transeuro, inc.transeuro, inc.

E-Mail:

Blog

  • TOP
  • German
  • Blog
  • Warum Sie schlechte Patentübersetzungen vermeiden sollten

Newsletter


Abbonieren Sie den Blog, um über Updates informiert zu werden.

2018.08.13

Patentübersetzungen

Warum Sie schlechte Patentübersetzungen vermeiden sollten


Die Einreichung eines Patents ist ein kostspieliges Verfahren, daher ist es nur verständlich, dass die Anmelder nach Möglichkeit Kosten sparen möchten. Die Übersetzungskosten machen einen großen Teil der anfänglichen Kosten aus und können je nach Länge der Patentanmeldung mehr als 50% der Gesamtkosten ausmachen. Vor allem Patente im Bereich der Chemie sind in der Regel recht lang, sodass die Übersetzungskosten dort maßgeblich sind.

Ein Patentübersetzer muss sprachliche und technische Fähigkeiten haben

Das Hauptproblem bei der Suche nach einem guten Patentübersetzer ist, dass Sie einen Fachmann brauchen, der nicht nur die Ausgangs- und Zielsprache bestens beherrscht, sondern auch mit dem technischen Hintergrund der Erfindung vertraut ist und ein gutes Verständnis für die Erfindung hat.

Es gibt viele Übersetzungsbüros und freiberufliche Übersetzer, die günstige Preise anbieten, aber verfügen diese auch über die erforderlichen technischen Kenntnisse und Erfahrungen auf dem relevanten Gebiet?

Schlechte Patentübersetzungen sind auf lange Sicht teurer

Der Wortlaut der übersetzten Patentschrift und Ansprüche ist das Wichtigste, wenn es darum geht, Ihr Patent im Ausland anzumelden. Er kann großen Einfluss auf die Erteilungschancen und auch auf den Schutzumfang des Patents haben.

Mit einem kostengünstigen Übersetzer sparen Sie vielleicht einmalig bei den Übersetzungskosten, aber auf lange Sicht betrachtet kann die Patentanmeldung dann insgesamt teurer werden. Unklare Formulierungen aufgrund unpassender Übersetzungen können zu Prüfbescheiden führen oder im schlimmsten Fall kann sich der Schutzumfang des Patents durch ungünstige Formulierungen in den Ansprüchen verringern.

Wie genau können sich schlechte Patentübersetzungen negativ auf eine Patentanmeldung auswirken?

 

1. Falsche Informationen über Patente von Konkurrenten oder zitierte Patente

Viele Unternehmen überwachen Patente ihrer Konkurrenten, um zu überprüfen, was sie vorhaben. Ist ein konkurrierendes Patent in einer Fremdsprache angemeldet, ist eine Übersetzung erforderlich. Um Kosten zu sparen, gibt es die Möglichkeit,  maschinelle Übersetzungen zu verwenden. Maschinelle Übersetzungene können jedoch schlechte Übersetzungen produzieren, die ein falsches Bild vermitteln. Um die Patente eines Konkurrenten ausreichend genau zu verstehen und entsprechend handeln zu können, ist eine professionelle Übersetzung erforderlich. Gleiches gilt für ausländische Patente, die in Prüfbescheiden zitiert werden. Um zu verstehen, warum ein Patent abgelehnt wurde, und um eine geeignete Antwort vorzubereiten, ist ein umfassendes Verständnis der zitierten Referenz erforderlich.

Wir helfen Ihnen gerne bei der Übersetzung von konkurrierenden Patenten oder Referenzen aus Prüfbescheiden. Auch eine Teilübersetzung einer Patentschrift ist möglich. Wenn Sie unsicher sind, ob Sie eine vollständige Übersetzung oder nur einen Teil benötigen, können Sie uns gerne kontaktieren.

 

2. Probleme bei der Patentprüfung

Bei der Beantragung einer Prüfung für eine ausländische Patentanmeldung wird die Übersetzung von Patentprüfern des jeweiligen Landes beurteilt. Daher ist es wichtig, die Anmeldung so zu übersetzen, dass sie für die Prüfer in ihrer Sprache klar und verständlich ist. Klare und eindeutige Übersetzungen von technischen Konzepten erfordern allerdings gewisse Vorkenntnisse und eine gründliche Recherche. Deshalb ist es sehr wichtig, dass Ihr Patent von einem Experten auf diesem Gebiet übersetzt wird, der auch mit dem üblichen Wortlaut für Patentanmeldungen in diesem Bereich vertraut ist.

Mehrdeutige Übersetzungen können zu zusätzlichen Prüfbescheiden und damit zu einer allgemeinen Erhöhung der Kosten führen.

Unsere Patentübersetzer sind alle Experten auf ihrem jeweiligen Gebiet und haben eine große Anzahl von Patentschriften übersetzt. Sie sind mit dem Wortlaut vertraut und wissen, wie man  Übersetzungen formulieren muss, um mehrdeutige Formulierungen zu vermeiden.

 

3. Probleme nach der Patenterteilung

Auch nach der Patenterteilung kann eine schlechte Übersetzung noch Probleme bereiten. Insbesondere bei der Übersetzung der Ansprüche ist darauf zu achten, dass die übersetzten Ansprüche genau den gleichen Schutzumfang wie die Ansprüche im Original abdecken. Wenn ein Übersetzer bei der Übersetzung der Ansprüche eine ungünstige Wortwahl trifft und einen Begriff wählt, der den Umfang der Ansprüche verringert, ist Ihr Patent nur für diesen kleineren Umfang gültig. Im schlimmsten Fall haben sie dann viel Geld für ein Patent ausgegeben, das nicht den gleichen Umfang wie die Originalanmeldung abdeckt.

Unsere Patentübersetzer achten bei der Übersetzung der Ansprüche besonders darauf, dass die Übersetzung den gleichen Umfang wie die Originalanmeldung hat.

Technisches Wissen ist für die Übersetzung von Patenten unerlässlich. Alle unsere internen Patentübersetzer verfügen über langjährige Erfahrung in der Patentübersetzung und fundierte Kenntnisse ihres Fachgebietes. Da transeuro, inc. aus der ehemaligen Übersetzungsabteilung der Patent- und Rechtsanwaltskanzlei Sonderhoff & Einsel hervorgegangen ist, können wir auf über 100 Jahre Erfahrung im Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes zurückblicken. Wenn Sie uns Ihre Patentübersetzung anvertrauen, können Sie sicher sein, dass sie von einem Fachmann mit dem nötigen technischen Verständnis erstellt wird.

Wenn Sie an unseren Dienstleistungen interessiert sind und mehr erfahren möchten, können Sie uns jederzeit kontaktieren. Gerne erstellen wir Ihnen ein kostenloses Angebot oder stellen unverbindlich weitere Informationen zur Verfügung.


Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen

Kontakt

Page Top